Elternbrief vom 11.1.

Lob und Tadel über dieses Forum

Elternbrief vom 11.1.

Beitragvon Admin » 18. Jan 2010, 00:48

Am 11.1. fühlte sich Vorstand, Schulleitungskonferenz und Geschäftsführung bemüßigt, an alle Eltern per Ranzenpost einen Brief zu schicken, in dem auf dieses Forum eingegangen wurde. :) Danke für die Werbung!
Wenn wir bedenken, was es sonst alles zu berichten gäbe - z.B. die Demo der freien Schulen in Stuttgart, zu der andere Waldorfschulen schulfrei machen und geschlossen infahren und von der unsere Eltern unr aus der Presse erfahren - eine interessante Auswahl, wo die Schulführung meint die eltern informieren zu müssen.
:oops: Bewusst fälschlicherweise wurde geschrieben, dass es sich um "gewerbliche Zwecke" handelt - was natürlich nicht stimmt, wie jeder selbst sehen kann, es ist ein kostenloses Forum, dass sich über die üblichen Werbebanner finanziert, aber verdienen tut hier niemand etwas dran - im Gegensatz zu GenerationW.

:!: Der zweite Teil des Briefes liest sich so:
In diesem Zusammenhang weisen wir auch darauf hin, dass in letzter Zeit verstärkt Rundmails an Eltern übermittelt wurden, die sich inzwischen teilweise darüber beschwert haben, dass ihre Adressdaten verwendet wurden. Auch gegen diese Form der Verbreitung von persönlichen Meinungen können wir uns nnur in der Wiese schützen, dass dem Absender der E-Mail eine entsprechende Rückantwort übermittelt wird. in der daurm gebeten wird, dass die Verwendungder E-Mail-Adresse in Zukunft im Rahmen von derartigen Rundmails unterlassen wird. Korrespondierend zur allgemeinen Meinungsfreiheit besteht nämlich auch die Möglichkeit darum zu bitten, dass derartige Mails in Zukunft unterlassen werden. Dieser Unterlassungsanspruch kann selbstverständlich auch rechtlich durchgesetzt werden.

:?: Was ist passiert?

Wie vielleicht einige wissen, gibt es (zum wiederholten Male) eine Elterninitiative die sich Sorgen um die chaotischen Verkehrsverhältnisse vor der Schule macht. Diese Eltern hatten mich um Administrative Hilfe gebeten. So haben wir am Herbstfest Unterschriften für einen Brief an die Stadt gesammelt und waren zu zweit auf der Stadtteilkonferenz - einen Bericht in der BZ gibt es hier:
http://www.badische-zeitung.djpge/loerrach ... der-schule

Ich hatte dann Herrn Scheel eine Zusammenfassung des Treffens geschickt und einige Gedanken, die ich mir gemacht habe, wie die Verkehrssituation durch bauliche Massnahmen entschärft werden könnte. (siehe unten) Leider keine Antwort von Seiten der Schule. :(

Am 21.1. soll nun eine Ortsbegehung stattfinden, und da ich aus Erfahrung weiss, dass Entscheidungen an der Schule immer sher lange dauern, habe ich mir die Freiheit genommen, den Vorstandsmitgliedern den Termin mitzuteilen und zu bitten, ob evtl. Jemand vom Vorstand an der Begehung teilnehmen könnte.

Denn auf der Homepage der Schule stand bis wohl zu diesem Datum, dass man sich auch an einzelne Mitglieder des Gremiums wenden könne:

"Anliegen an den Vorstand richten Sie in der Regel an den Geschäftsführer, Herrn Scheel, Tel 07621 / 550450 oder an Vorstandsmitglieder in verschiedenen Gremien (Festgestaltungskreis – Herr Schubert, Eltern-Lehrer-Kreis – Frau Henke, Öffentlichkeitskreis – Frau Hunger). Sie können sich aber mit Ihrem Anliegen auch an jedes andere Vorstandsmitglied oder schriftlich über das Schulbüro „an den Vorstand“ wenden. Mitglied des Vorstands sind zur Zeit: Stefan Berg, Stephanie Henke, Joerg Hoffmann, Gabriele Hunger, Claudia Salach und Michael Schubert."

- es wurde jetzt geändert in:

"Anliegen an den Vorstand richten Sie bitte an den Geschäftsführer, Herrn Scheel, Email: freiewaldorfschuleloerrach@t-online.de oder Tel. 07621 / 550450. Mitglieder des Vorstands sind zur Zeit: Stephan Berg, Stephanie Henke, Joerg Hoffmann, Gabriele Hunger, Claudia Salach und Michael Schubert."

- Hat der Vorstand Angst vor direkter Kommunikation? :?:

Als Antwort erhielt ich folgende Mail, gleichlautend von zwei Mitgliedern des Vorstandes:

Lieber Dietmar,
bitte streich mich ab sofort von Deiner Verteilerliste - ich wünsche grundsätzlich keine derartigen Mails.
Meine Informationen kommen grundsätzlich über unseren Geschäftsführer, Herrn Scheel, der über die offizielle Mailadresse der Schule immer erreichbar ist.
Mit freundlichen Grüssen

:!: Soweit also zu der Behauptung, dass "verstärkt Rundmails an Eltern übermittelt werden, die sich teilweise darüber beschwert haben" ...

Bild
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.2009
Geschlecht:

Zurück zu "Über dieses Forum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron